Buch/Rhein-Lahn

VdK fordert Respekt vor Lebensleistung: Diskussion dreht sich um „Rente für alle“

Es ist eines der großen, ungelösten Probleme unserer Zeit: Wie lässt sich angesichts des demografischen Wandels und damit einhergehender sinkender Beitragszahlungen in die Kassen der Deutschen Rentenversicherung verhindern, dass immer mehr Menschen nach Beendigung ihrer Erwerbstätigkeit in die Altersarmut abrutschen? Genau dieser Frage widmet sich die aktuelle Kampagne „#Rentefüralle“ des Sozialverbands VdK Deutschland.

Ulrike Bletzer Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net