Archivierter Artikel vom 27.08.2020, 06:16 Uhr
Plus
Rhein-Lahn

Überfüllte Bussen, zu wenig Abstand: Schülerbeförderung im Kreis sorgt für Kritik der Eltern

Um dem Problem der vollen Schulbusse in der Corona-Pandemie Herr zu werden, unterstützt die Landesregierung Kreise und Kommunen bei der Bestellung zusätzlicher Fahrzeuge. Bis zu 250 Busse will das Land mit bis zu 90 Prozent finanzieren. Doch ob dies ausreicht, ist sehr fraglich. Im Rhein-Lahn-Kreis ist die Situation mitunter katastrophal, berichten Eltern.

Von Tobias Lui Lesezeit: 3 Minuten