Archivierter Artikel vom 15.05.2021, 12:01 Uhr
Dörscheid

Stummer Laden bietet regionale Produkte auf dem Dorf an: Lebensmittelautomat in Dörscheid eingeweiht

Seit etwa 20 Jahren gibt es in Dörscheid kein Lebensmittelgeschäft mehr. Jetzt können die Mitbürgerinnen und Mitbürger wieder Fleischwaren, Molkereiprodukte, Bäckereiprodukte, Honig, Süßigkeiten und alkoholfreie Getränke vor Ort kaufen. Ortsbürgermeister Donald Thomas freut sich über diese Neuerung, die ein Stück Grundversorgung fürs Dorf sichert.

Produkte aus der Region gibt es jetzt aus dem neuen Lebensmittelautomaten in Dörscheid.
Produkte aus der Region gibt es jetzt aus dem neuen Lebensmittelautomaten in Dörscheid.
Foto: Gemeinde Dörscheid

Steffen Neidhöfer, der bereits in anderen Orten der Verbandsgemeinde Loreley Automaten installiert hat, ist nun auch in Dörscheid aktiv geworden. Damit sorgt der als Frühstücksbringer bekannte Lieferservice in Dörscheid für den täglichen Lebensmittelbedarf und kleine Naschereien.

Ende des vergangenen Jahres, so Ortsbürgermeister Thomas, kam es zum ersten Kontakt zwischen Steffen Neidhöfer und Gemeinderatsmitglied Timo Napp. Die Beigeordneten, Joachim Schmidt und Oliver Rink, mit Timo Napp, zusammen mit Ortsbürgermeister Donald Thomas und Steffen Neidhöfer konnten Anfang 2021 ein erstes Kennenlerngespräch führen.

Gespräche dieser Art sind in Coronazeiten und im Lockdown äußerst schwierig. Steffen Neidhöfer hatte die Beigeordneten und den Ortsbürgermeister schnell von seinem Konzept überzeugt. Bei einer Gemeinderatssitzung, auch unter Coronabedingungen, wurde der Beschluss gefasst, einen Bauantrag für den Automaten zu stellen.

Es wurde ganz schnell klar, dass der Versorgungsautomat zentral, an der Bushaltestelle, seinen Standort finden soll. Peter Napp sorgte für die Stromzufuhr mit Zähler und Sicherung, die von der Familie Wichmann zur Verfügung gestellt wird.

Jetzt ist es soweit. Der Lebensmittelautomat ist mit regionalen Produkten, teils in Bio-Qualität, prall gefüllt. Milch aus Endlichhofen, Honig aus Weisel, Jogurt, Käse und Brot aus Heidenroth, Fleisch und Wurst aus Schönborn, Eier aus Schweighausen, Nussecken aus Katzenelnbogen, Mehl aus Ruppach und Kartoffeln aus Herold – der stumme Laden bietet heimische Produkte zum fairen Preis in hoher Qualität.

„Nun kann auch hin und wieder eine Einkaufsfahrt zu Lebensmittelgeschäften andernorts ausfallen. Der schöne Nebeneffekt ist dabei: die Umwelt wird geschont“, meint Thomas, der auch noch eine „Gebrauchsanweisung“ mitliefert: Die Lebensmittel sind sichtbar in nummerierte Fächer sortiert auf denen auch der jeweilige Preis ausgezeichnet ist.

Hat man sich für ein Produkt entschieden, wirft man da Geld ein, Münzen oder Scheine, tippt die Zahlenkombination zum Produkt ein und der Automat gibt das Wechselgeld zurück. Die Ware liegt nun im unteren Entnahmefach. Die Schutzklappe zurückdrücken, die Ware entnehmen, das ist alles.

Steffen Neidhöfer ist mit dem Automaten online verbunden. Er hat somit jederzeit einen Überblick über das Sortiment und dessen Ablaufdaten. Der Automat meldet sich per Telemetri bei ihm, wenn nachgefüllt werden muss. Die Firma Frühstücksbringer sorgt umgehend für Nachschub. Ortsbürgermeister Donald Thomas ist sich sicher, eine Versorgungslücke geschlossen zu haben. Er hofft, dass seine Dörscheider ein Stück Normalität zurückbekommen haben.

Auch für die Gemeinde Weisel ist die Aufstellung eines Lebensmittelautomaten geplant, der das dort vorhandene Lebensmittelangebot als Zusatzangebot erweitern soll. kr