Obernhof

Sie war ein „Motor“ im Erzählcafé: Elisabeth Walter aus Obernhof ist verstorben

Elisabeth Walter ist am 28. Dezember 2021 im Alter von 77 Jahren verstorben. Sie war in ihrem Heimatort Obernhof ebenso engagiert wie auf Ebene der Verbandsgemeinde im Erzählcafé für ältere Mitbürger. Die Ortsgemeinde Obernhof und die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau haben Elisabeth Walter jetzt in einem Nachruf gedacht und ihren Einsatz für das Allgemeinwohl gewürdigt.

Foto: pixabay/Symbolfoto

Ortsbürgermeister Karl-Friedrich Merz und Bürgermeister Uwe Bruchäuser bringen darin ihr Mitgefühl für die Angehörigen der Verstorbenen zum Ausdruck.

Neben ihrer Arbeit im Ortsgemeinderat von Obernhof, dem sie von 1994 bis 2009 angehörte, lag das Augenmerk von Elisabeth Walter auf den Belangen der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern der Gemeinde. Aus diesem Anliegen heraus wurde mit ihrer Hilfe das Erzählcafé in Obernhof gegründet. Dabei wurde einmal im Monat den Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit geboten, sich im Pfarrhaus zu treffen, bei Kaffee und Kuchen Gemeinsamkeit zu pflegen, Geschichten beispielsweise aus ihrer Jugend zu erzählen, sich aber auch über praktische Dinge des Alltags zu informieren.

Immer da für „ihre“ Senioren

Von 1999 an übertrug Elisabeth Walter mit weiteren Mitstreiterinnen die Idee auf die Verbandsgemeinde Nassau und nach dem Zusammenschluss der beiden Verbandsgemeinden Bad Ems und Nassau auf die neu gegründete Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau. Regelmäßig wurden Treffen organisiert, Informationsveranstaltungen durchgeführt, Halbtages- und Tagesausflüge sowie mehrtägige Reisen geplant und unternommen.

„Elisabeth Walter war für ,ihre' Seniorinnen und Senioren immer ansprechbar“, heißt es in dem Nachruf von Ortsgemeinde und Verbandsgemeinde. „Mit ihr verlieren wir eine engagierte Persönlichkeit im Bereich der Seniorenarbeit der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau. Sie wird im Erzählcafé fehlen.“