Archivierter Artikel vom 10.10.2010, 15:33 Uhr
Braubach

Riesentruck und röhrende Motoren bei US-Car-Treffen in Braubach

Glänzendes Chrom, strahlende Karosserien und brummende Motoren: Das gab es in Braubach zu bestaunen. Denn eindrucksvolle US-Fahrzeuge waren in den Rhein gerollt.

Mit sonorer Pressluftsirene schob sich diese Peterbilt-Sattelzugmaschine ganz langsam auf das Veranstaltungsgelände. 
Mit sonorer Pressluftsirene schob sich diese Peterbilt-Sattelzugmaschine ganz langsam auf das Veranstaltungsgelände. 
Foto: Norbert Schmiedel

Das erste Braubacher Treffen von Liebhabern amerikanischer Fahrzeuge hatte Michael Cron „aus eigenem Spaß an den Kraftprotzen und der damit verbundenen Lebensfreude“ organisiert. Bis zum Mittag waren bereits etliche große Limousinen zum gemütlichen Dahinrollen auf der Festwiese am Rhein eingetroffen. Vans mit gemütlicher Wohnmobilausstattung präsentierten sich als rollende Wohnzimmer mit Teppichboden und Plüschsesseln. Eine mächtige Peterbilt-Sattelzugmaschine verschaffte sich mit seiner sonoren Sirene Respekt bei der Einfahrt zum Veranstaltungsgelände.

Mehr zu den spektakulären Fahrzeugen lesen Sie in der Montagausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung