Lahnstein

Polizisten geraten in Lahnstein in Massenschlägerei – drei Festnahmen

Zwei Polizisten der Polizei Lahnstein gerieten am Samstagabend zwischen die Fronten einer Massenschlägerei.

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Symbolbild: dpa
Foto: dpa

Die beiden Beamten nahmen um 20.50 Uhr in der Adolfstraße einen Verkehrsunfall auf, als plötzlich unvermittelt rund 30 Personen auf die Straße kamen und begannen, sich gegenseitig zu attackieren. Die höchst unüberschaubare Situation ließ sich nur schwer überblicken, und da die Menge sich nicht beruhigen ließ, musste massive Unterstützung aus den umliegenden Dienststellen anrücken. Erst dann konnte Licht ins Dunkel gebracht werden.

Unbekannte hatten Streit mit Gästen einer Hochzeitsgesellschaft angefangen. Diese Gäste wollten Rache und brachen nun ihrerseits einen Streit vom Zaun. Dies führte zu der Massenschlägerei, bei der es aber zu keinen nennenswerten Verletzungen kam.

Im Zuge der Aufnahme des Sachverhalts durch die Polizei ließ sich ein Beteiligter der Hochzeitsgesellschaft nicht beruhigen und griff die Polizeibeamten an. Er wurde festgenommen. Dies missfiel zwei weiteren Gästen, sie wollten ihm zu Hilfe eilen. Es kam, was kommen musste: Auch diese beiden Streitsuchenden wurden festgenommen. Alle drei beendeten die Hochzeitsfeier im Gewahrsam der Polizeiinspektion Lahnstein. Sie erwarten nun Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte und eine versuchte Gefangenenbefreiung.