Nastätten

Nastätter Werke investieren 2,4 Millionen Euro: Neue Leitung soll Versorgung in Vogtei sichern

Die Nastätter Verbandsgemeindewerke investieren stetig in die Versorgungssicherheit und die Infrastruktur der Wasserversorgung. Aus diesem Grund wird derzeit eine weitere Verbundwasserleitung im Versorgungsbereich Vogtei verlegt.

Die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt bei Lipporn sind nahezu abgeschlossen.
Die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt bei Lipporn sind nahezu abgeschlossen.
Foto: VG Nastätten

Nachdem der Werkausschuss die Ingenieurleistungen im Sommer 2021 vergeben hat, konnten die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt Mitte November 2021 beauftragt werden. Bei diesem ersten Abschnitt wird eine Leitung mit rund 1,7 Kilometer Länge vom Hochbehälter Welterod bis in die Ortsgemeinde Lipporn verlegt. Der zweite Abschnitt sieht dann eine Wasserleitung von Lipporn nach Weidenbach vor. Eine Fertigstellung des ersten Abschnitts ist für August des laufenden Jahres vorgesehen.

Die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt sollen dann Anfang September im Werkausschuss vergeben werden und im Oktober 2022 beginnen. Die Gesamtkosten für das Projekt liegen bei rund 2,4 Millionen Euro, wie die Werke mitteilten. Sie sind nach eigenen Angaben der größte Lebensmittelbetrieb der Region. Jährlich werden im gesamten Versorgungsgebiet der Verbandsgemeinde Nastätten mehr als 750.000 Kubikmeter Trinkwasser bereitgestellt. red