Archivierter Artikel vom 28.02.2022, 12:22 Uhr

Nach Insolvenzantrag: Großbäckerei übernimmt Kugel's Backwelt in Lahnstein

Rund neun Monate nach dem Insolvenzantrag herrscht bei Kugel’s Backwelt in Lahnstein nun Gewissheit und Zuversicht. Die Traditionsbäckerei Lohners GmbH & Co. KG übernimmt per 1. März 2022 das Unternehmen, die an ihrem in 2019 neu errichteten Hauptsitz in Lahnstein Brot- und Backwaren produziert. Das teilt Insolvenzverwalter Jens Lieser in einer Pressemitteilung mit.

Die 2500 Quadratmeter sind bei weitem nicht ausgelastet: Mit dem Bau ihrer Produktionsstätte begannen die Probleme beim einstigen „Deutschlands bestem Bäcker“.
Die 2500 Quadratmeter sind bei weitem nicht ausgelastet: Mit dem Bau ihrer Produktionsstätte begannen die Probleme beim einstigen „Deutschlands bestem Bäcker“.
Foto: Tobias Lui

Im Rahmen einer übertragenden Sanierung übernimmt Lohners die neu gebaute Produktionsstätte mit dem Stammhaus ,Lahnstein 1875‘, zwei weitere Filialen in Lahnstein, ein Geschäft in Koblenz-Güls sowie alle rund 40 Mitarbeiter. Über den Kaufpreis sowie zu Details des Vertrags wurde Stillschweigen vereinbart. Klaus Kugel, der Geschäftsführer der Kugel’s Backwelt GmbH, wird nach der Übergabe das Unternehmen auf eigenem Wunsch verlassen.

„Ich freue mich, dass es gelungen ist, für Kugel’s Backwelt einen strategischen Partner zu finden, denn an der Seite der Lohners sehe ich die Zukunft des Standortes gesichert“, sagt Insolvenzverwalter Jens Lieser aus Koblenz.

„Wir freuen uns insbesondere die etwa 40 Mitarbeiter nahtlos in unsere Lohner Familie aufzunehmen und in Lahnstein mit den Beschäftigten gemeinsam die weitere Unternehmensentwicklung zu gestalten“, sagt Marc Kranz, Hauptgeschäftsführer der Lohners.

Die in 1912 gegründete Traditionsbäckerei ‚Die Lohners‘ mit Sitz in Polch bei Koblenz übernimmt den Mitbewerber Kugel’s Backwelt im Jahr ihres 110-jährigen Bestehens. Die Großbäckerei ‚Die Lohners‘ ist seit ihrer Gründung beständig gewachsen und verkauft in nunmehr fast 170 Filialen und mit über 2.000 Beschäftigten täglich frische Backwaren in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Hessen. „Für uns bedeutet die Akquisition eine Erweiterung der Produktionskapazitäten unweit unseres aktuellen Stammsitzes in Polch. Letztlich ist es der logische weitere Schritt in unserer fortschreitenden Expansion im Zuge eines nachhaltigen Wachstums“, so Kranz.

Kugel’s Backwelt hatte im Mai 2021 beim Amtsgericht Koblenz einen Insolvenzantrag gestellt. Der wesentliche Grund hierfür lag in den hohen Investitionskosten, die für den Bau der neuen Produktionsstätte nach modernstem Stand angefallen waren. Mit der im Februar 2019 eröffneten neuen Produktionsanlage in Lahnstein plante Kugel’s Backwelt eine Expansion, die sich jedoch nicht umsetzen ließ. Letztlich hatte sich das traditionsreiche Backunternehmen in seinen Planungen verschätzt.