Rhein-Lahn

Nach Insolvenz der Katholischen Kliniken Lahn: Alle ringen um eine Lösung

Ein Beben ging durch den Rhein-Lahn-Kreis, als die Katholischen Kliniken Lahn (KKL) GmbH mit ihren Standorten Hufeland-Klinik Bad Ems und Marienkrankenhaus Nassau Mitte November einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung stellten. Das Lahnsteiner St.-Elisabeth-Krankenhaus steht zumindest kurz- und mittelfristig keinesfalls zur Disposition, betonen Interimsgeschäftsführer Jan Schlenker und Generalbevollmächtigter Stefan Denkhaus nun im Interview mit unserer Zeitung.

Tobias Lui Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net