Lahnstein

Nach einem Jahr Wartezeit: Großes Musiktheater feiert Uraufführung in Lahnstein

Das Musiktheater „Mit siebzehn hat man noch Träume“ feiert am Samstag, 27. November, 20 Uhr, in der Stadthalle Lahnstein Premiere. In Anlehnung an frühere Musikrevuen der Städtischen Bühne Lahnstein hat Intendant Friedhelm Hahn eine turbulente Geschichte geschrieben, in der ein heruntergekommenes Theater ums Überleben kämpft.

Das Ensemble des Lahnsteiner Stadttheaters freut sich gemeinsam mit Sänger Peter Petrel (Mitte) auf die Premiere von „Mit siebzehn hat man noch Träume“ am 27. November in der Stadthalle Lahnstein.
Das Ensemble des Lahnsteiner Stadttheaters freut sich gemeinsam mit Sänger Peter Petrel (Mitte) auf die Premiere von „Mit siebzehn hat man noch Träume“ am 27. November in der Stadthalle Lahnstein.
Foto: Theater Lahnstein

Was macht ein Theaterensemble, wenn der Chef mit den Einnahmen und der Hauptdarstellerin abgehauen ist und der Stargast des Abends, Schlagersänger Peter Petrel, einfach nicht auftaucht? Es muss die Vorstellung selber rocken.

Gesagt, getan: In dem neuen musikalischen Theaterstück werden nicht nur die Reinigungskraft und der Techniker des Revuetheaters „Le coq“ zu Bühnenstars, sondern auch die Taxi fahrende Opernsängerin bekommt ihren Starauftritt. Mit Hits wie „Golden Eye“ von Tina Turner, „The show must go on“ von Queen oder „My way“ von Frank Sinatra verspricht das Stück beste musikalische Unterhaltung. Alle Fans der Musicals „Frankie Boy“ oder „Elvis – You are always on my mind“, die das Lahnsteiner Ensemble spielte, können sich auf wunderbare Repliken freuen.

Coronabedingt feiert das Theaterstück ein Jahr später als ursprünglich geplant seine Uraufführung. Die verkauften Eintrittskarten aus dem vergangenen Jahr sind auch weiterhin gültig. Unter der Telefonnummer 02621/610.645 oder per E-Mail an kultur@lahn stein.de können Kartenbesitzer einen Ersatztermin ausmachen. Das Theaterstück wird bis zum 2. Januar 2022 insgesamt zwölf Mal in der Stadthalle in Lahnstein aufgeführt.

Tickets gibt es bei Ticket-Regional, Tel. 0651/979 07 77 online oder im Theaterbüro. Es gelten die von der Corona-Warnstufe abhängigen Corona-Regeln.