Archivierter Artikel vom 18.02.2021, 19:01 Uhr
Rhein-Lahn

Mittlerweile 75 Mutationen im Kreis registriert – 4695 Personen sind inszwischen geimpft

23 der 25 im Umfeld der Kindertagesstätte Haus Maria Anna in Bad Ems erkrankten Personen haben sich eine Corona-Mutation eingefangen. Das trifft auch auf alle elf Betroffenen zu, die sich im Zusammenhang mit der Kita Play & Fun in Bad Ems mit dem Coronavirus infiziert haben. Die Tests gehen weiter, die Einrichtungen bleiben geschlossen.

Foto: dpa/Symbolfoto
Insgesamt wurden im Kreis bei zwölf weiteren infizierten Personen aus den Verbandsgemeinden (VG) Bad Ems-Nassau und Loreley sowie der Stadt Lahnstein Mutationen festgestellt. Daraus ergibt sich eine Zahl von insgesamt 75 Mutationen im Rhein-Lahn-Kreis.

Die Zahl der aktuell Infizierten im Kreis liegt, wie Landrat Frank Puchtler informiert, bei 240 Fällen. Die neu Infizierten stammen aus der VG Aar-Einrich (2), VG Bad Ems-Nassau (12), VG Diez (1), VG Loreley (5) und der Stadt Lahnstein (3). Geimpft wurden 4695 Personen.