Archivierter Artikel vom 17.12.2013, 09:52 Uhr
Miehlen

Miehlen: Schnelles Netz dauert etwas länger

Auf eine schlechte Nachricht folgte vergangene Woche eine gute: Denn nachdem es Komplikationen bei dem Ausschreibungsverfahren gab, war die Zusage der Fördermittel in Gefahr.

Foto: Markus Eschenauer
Doch dann verkündete Raimund Friesenhahn, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nastätten, in der letzten Sitzung des Miehlener Gemeinderats die positive Nachricht. Die Fördermittel würden nicht verfallen, sagte der VG-Chef, die Mittel können also auch noch im Jahr 2014 eingesetzt werden.

Damit kann erneut eine Ausschreibung erfolgen. Zeitverlust: einige Monate. Der Ausbau des Glasfasernetzes muss dann bis Mitte 2015 erfolgt sein, da die Maßnahme sonst nicht gefördert wird. Friesenhahn machte bei der Ratssitzung deutlich, dass mit dem Ausbau des schnellen Internets keinesfalls gewartet werden soll, bis das kreisweite Projekt umgesetzt wird.

Miehlen sei ein Knotenpunkt, deshalb sei es wichtig, diesen Standort mit DSL per Glasfaserkabel auszurüsten. me

Mit dem öffnen des externen Inhaltes erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an http://platform.twitter.com/widgets/follow_button.html?screen_name=RZ_Hoffmann&lang=de übermittelt werden und Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.