Archivierter Artikel vom 23.04.2021, 06:00 Uhr
Osterspai

Mangelndes Vertrauen des Rates? Thomas Maier tritt als Ortschef von Osterspai zurück

Politische Turbulenzen in Osterspai: Die Gemeinde hat keinen Bürgermeister mehr. Ortschef Thomas Maier (SPD) ist zurückgetreten.

Mit knapper Mehrheit haben die Menschen in Osterspai Thomas Maier (SPD) bei der Kommunalwahl 2019 zu ihrem neuen Bürgermeister gewählt. Foto: Markus Eschenauer
Mit knapper Mehrheit haben die Menschen in Osterspai Thomas Maier (SPD) bei der Kommunalwahl 2019 zu ihrem neuen Bürgermeister gewählt.
Foto: Markus Eschenauer

Zuvor hatten die beiden Beigeordneten der Gemeinde, Ehrhard Fiebinger und Heiko Lehmler, das Handtuch geworfen und als Begründung eine gestörte Kommunikation mit dem Ortschef angeführt.

Ein weiterer Kritikpunkt: Zu viele Projekte, die man im Gemeinderat beschlossen hatte, seien liegen geblieben. Der Bürgermeister hörte sich daraufhin im Rat um und merkte offenbar, dass er nicht mehr das Vertrauen des Gremiums genießt. Daraufhin zog er die Reißleine.

Derweil hat Mike Weiland, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley, ein Schreiben an die Kommunalaufsicht geschickt, da nun zunächst ein Beauftragter für die Gemeinde eingesetzt werden muss.

Im Hintergrund laufen Gespräche in Sachen Beigeordneter, nach Informationen unserer Zeitung soll eine Lösung in Sicht sein. Trotzdem wird Osterspai einen neuen Bürgermeister wählen müssen, der die Zügel bis zur nächsten Kommunalwahl im Jahr 2024 in die Hand nimmt. tl