Archivierter Artikel vom 11.04.2018, 17:56 Uhr
Plus
Mittelrhein

Managementplan fürs Obere Mittelrheintal: Wie sehr darf sich ein Welterbe wandeln?

Das Welterbe Oberes Mittelrheintal zwischen Bingen/ Rüdesheim und dem Deutschen Eck darf kein „Museum“ werden – es soll lebendig bleiben und sich weiterentwickeln. Der Knackpunkt: Das Wesen der Kulturlandschaft darf dadurch nicht entscheidend beeinträchtigt werden. Eine schwierige Aufgabe. Ein Managementplan soll daher den Verantwortlichen künftig die Beurteilung erleichtern, ob Projekte im Welterbe verträglich sind – oder eben nicht.

Von Andreas Jöckel Lesezeit: 3 Minuten
+ 117 weitere Artikel zum Thema