Archivierter Artikel vom 23.01.2012, 16:29 Uhr
Lahnstein

Lahnstein: Mit Nothammer auf 21-Jährigen eingeschlagen

Eine Platzwunde am Kopf erlitt ein 21 Jahre alter Deutscher in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei einer Auseinandersetzung mit zwei 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen im Zug nahe Niederlahnstein.

Mit einem Nothammer, der im Ernstfall für das Zertrümmern von Fenstern im Zug vorgehalten wird, schlug einer der Jugendlichen zu. Die Kopfverletzung wurde mit zwei Stichen in der Notaufnahme eines Krankenhauses genäht. Nach ambulanter Behandlung konnte der Mann das Krankenhaus wieder verlassen. Nach ihrer Tat verließen die beiden Täter den Zug beim Halt in Niederlahnstein und flüchteten in Richtung Innenstadt. Ein Reisender verfolgte die Jugendlichen, die anschließend von der Polizei Lahnstein gestellt werden konnten. Die Bundespolizei Koblenz hat gegen beide ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.