Archivierter Artikel vom 04.01.2020, 08:00 Uhr
Plus
Rhein-Lahn

Krankenhäuser im Rhein-Lahn-Kreis: „Entwicklung muss nicht zwingend in Einhaus-Lösung führen“

Die Krankenhauskrise, sie hat den Rhein-Lahn-Kreis nicht erst 2019 erfasst. Doch zwei Jahre nach der Paracelsus-Insolvenz verschärfte die Insolvenz in Eigenverwaltung der Katholischen Kliniken Lahn (KKL) die Krise im Vorjahr zusehends. Im großen Interview mit unserer Zeitung zum Jahreswechsel berichten Dr. Jan Schlenker, der Interims-Geschäftsführer der KKL und des Lahnsteiner St.-Elisabeth-Krankenhauses, und Stefan Denkhaus, der Generalbevollmächtigte, von einer „tollen Solidarität“, die sie gerade erleben.

Von Tobias Lui Lesezeit: 8 Minuten
+ 16 weitere Artikel zum Thema