Kommentar: Diesen Brückenschlag zum Vorbild nehmen

Stolz können sie sein. Allesamt. Stadtarchivar Bernd Geil, Kulturmanager Walter Nouvortne, Büroleiter Winfried Ries, Thomas Seggel vom Jukz, Oberbürgermeister Peter Labonte, die fleißigen Bauhofmitarbeiter und Vereinsmenschen. Aber auch die Mitglieder der Arbeitsgruppe Stadtjubiläum – all diejenigen eben, die vor, auf und neben Bühnen und Ständen mit dafür gesorgt haben, dass Tausende Menschen unbeschwert den 50. Geburtstag der Stadt Lahnstein feiern konnten. So viele, wie am Sonntag immer wieder über die Rudi-Geil-Brücke und zurück geschlendert sind, hat man lange nicht gesehen. Die ständige Pendelei hatte Symbolcharakter für ein Fest, das ein Brückenschlag sein und die Gemeinsamkeiten zwischen Heinze und Baare aufzeigen sollte. Tenor: Wir sind ein Lahnstein!

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net