Archivierter Artikel vom 13.06.2021, 12:00 Uhr
Plus
Lahnstein/Braubach

Katholische Kirche in Lahnstein plant den Verkauf von Immobilien

Die Zahlen sind alarmierend und lassen die Verantwortlichen mit großen Sorgen in die Zukunft blicken: Die Zahl der Katholiken im Bistum Limburg ist in den vergangenen 40 Jahren um ein Drittel auf rund 550.000 Menschen zurückgegangen. Bis zum Jahr 2060, so sagen es Prognosen voraus, wird sich diese Zahl noch einmal halbiert haben. Was nicht nur spirituell ein Problem für die Kirche ist, wirft auch finanzielle Fragen auf. Schließlich haben katholische Gemeinden noch immer ein großes Portfolio an Immobilien, die sie in Schuss halten müssen. Auch die Pfarrei Sankt Martin Lahnstein. Um keinen finanziellen Schiffsbruch zu erleiden, geht man hier ans „Tafelsilber“ ran. Welche Gebäude genau zur Disposition stehen, soll in den kommenden Monaten in Diskussionen mit der Gemeinde festgelegt werden. Vorschläge und ein Konzept liegen bereits auf dem Tisch.

Von Tobias Lui Lesezeit: 6 Minuten