Archivierter Artikel vom 16.11.2017, 17:41 Uhr
Plus
Nassau/Dausenau

Kalender erinnert an Gerda Dürrbaum: Malerin kam mit Hammer und Nagel ins Rathaus

Vor 70 Jahren kam die Malerin Gerda Dürrbaum nach der Flucht aus dem zerbombten Berlin an die Lahn. Zunächst in Dausenau wohnhaft, zog sie wenig später nach Nassau. Dort lebte und arbeitete sie mehr als vier Jahrzehnte lang und hinterließ der Verbandsgemeinde schließlich mehr als 250 ihrer Werke. Der Geschichtsverein Nassau ehrt die Künstlerin nun mit der Veröffentlichung eines Wandkalenders, der eine Auswahl ihrer Bilder zeigt. An der Herausgabe des Kalenders haben Weggefährten Dürrbaums mitgewirkt.

Von Carlo Rosenkranz Lesezeit: 3 Minuten