Archivierter Artikel vom 12.05.2021, 06:00 Uhr
Holzheim

Holzheimer Betrieb ausgezeichnet: DiaSys erhält Innovationspreis des Landes

DiaSys Diagnostic Systems GmbH ist gemeinsam mit der Hochschule Fresenius mit dem renommierten Innovationspreis 2021 des Landes Rheinland-Pfalz in der Kategorie „Kooperation“ für die Entwicklung eines neuen Procalcitonin (PCT) Testverfahrens mit Petia-Technologie ausgezeichnet worden.

Prof. Dr. Klaus Schneider, Studiendekan Hochschule Fresenius (2. von links), Prof. Dr. Matthias Grimmler, Leiter Forschung & Entwicklung DiaSys (3. von rechts) mit Mitgliedern des Kooperationsteams.
Prof. Dr. Klaus Schneider, Studiendekan Hochschule Fresenius (2. von links), Prof. Dr. Matthias Grimmler, Leiter Forschung & Entwicklung DiaSys (3. von rechts) mit Mitgliedern des Kooperationsteams.
Foto: DiaSys

Seit vielen Jahren ist laut DiaSys PCT ein etablierter Biomarker, der das Management von Patienten mit systemischen Infektionen und Sepsis (Blutvergiftung) ermöglicht. PCT steigt früh im Blut an, korreliert gut mit dem Schweregrad des Krankheitsbildes und hat eine hohe prognostische Aussagekraft. Dank dieser Eigenschaften könne eine frühe Diagnose gestellt und die notwendigen therapeutischen Maßnahmen umgehend eingeleitet werden.

Das in Zusammenarbeit mit Hochschule Fresenius entwickelte innovative Reagenz Procalcitonin FS basiere auf einer Weiterentwicklung der Petia-Technologie (partikelverstärkter turbidimetrischer Immunoassay) und erfordere, im Gegensatz zu herkömmlichen, aufwendigen Bestimmungsmethoden im Labor keine spezielle Ausstattung. Die Petia-Methode sei auf nahezu allen weltweit verfügbaren klinisch-chemischen Analyzern einsetzbar.

Der Test garantiert nach Angaben von DiaSys präzise PCT-Messergebnisse bei gleichzeitiger Kosten- und Zeitersparnis. Die hervorragenden Leistungsmerkmale des Tests seien seit Einführung in renommierten medizinischen Publikationen bestätigt worden. Zudem sei ein Patent für das innovative Herstellungsverfahren von Procalcitonin FS angemeldet worden.

Das Land Rheinland-Pfalz verleiht den mit einem Preisgeld dotierten Innovationspreis bereits zum 33. Mal. Aufgrund der Pandemie wurde der Preis vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau zusammen mit den Landesarbeitsgemeinschaften der Industrie-, Handels- und Handwerkskammern des Landes im Rahmen einer virtuellen Veranstaltung überreicht.

Seit Jahren besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen DiaSys und der Hochschule Fresenius in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Ausbildung. Beide wurden durch ihre Ernennung zum Kernmitglied der IFCC-Arbeitsgruppe zur weltweiten Standardisierung von PCT geehrt.

Die IFCC (International Federation of Clinical Chemistry and Laboratory Medicine) ist eine Vereinigung zur globalen Förderung der klinischen Chemie und Labormedizin. Die Arbeitsgemeinschaft PCT hat ein Referenzverfahren zur Qualitätssicherung weltweit einheitlicher Sepsisdiagnostik per Procalcitonin eingeführt.