Archivierter Artikel vom 10.01.2011, 17:36 Uhr
Rhein-Lahn

Hochwasser: Die Lage entspannt sich

Aufatmen an Rhein und Lahn. Das Hochwasser hat die Scheitelpunkte erreicht und fließt langsam ab. Aber eben nur langsam. Deshalb bleiben auch am heutigen Dienstag wichtige Straßen gesperrt.

Überflutung auch in Nievern. Das Wasser schießt unter der Brücke der Umgehungsstraße hindruch.
Überflutung auch in Nievern. Das Wasser schießt unter der Brücke der Umgehungsstraße hindruch.
Foto: Michaela Cetto

Am Rhein ist die Bundesstraße 42 betroffen. An mehreren Stellen hat sich der Fluss die Straße einverleibt und zwingt Verkehrsteilnehmer mitunter zu weiten Umwegen über die Höhenlagen. Leidtragende sind besonders die Menschen in den Ortschaften Osterspai und Filsen. Doch auch in anderen Gemeinde und Städten, etwa in Diez, hatten die Menschen mit den Wassermassen zu kämpfen.

Mehr lesen in Dienstagausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung