Niederwallmenach

Hecken und Obstwiesen in Niederwallmenach: Insekten und Landschaft profitieren

100 Burgunder-Reben wachsen in Niederwallmenach als Zeichen der Verschwisterung mit der französischen Gemeinde Corpeau. Es besteht eine Kooperation mit der Winzergenossenschaft Bornich zwecks Pflege der Anlage. Die Weinstöcke können zudem künftig besser geschützt gedeihen, denn 90 junge Heckensträucher umgeben sie. Das ist ein Beispiel dafür, wie die Ortsgemeinde aktiv ist, um mit Anpflanzungen das Landschaftsbild aufzuwerten.

Thorsten Stötzer Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net