Archivierter Artikel vom 13.09.2020, 18:36 Uhr
Plus
Nassau

Gleiche Gebühr für alle ist ungerecht

In der Stadt Nassau greifen die Bürger nicht selbst zum Besen. Stattdessen kehrt der Bauhof alle Straßen, was den Bewohnern in Rechnung gestellt wird. Doch egal, ob die Kehrmaschine einmal, zweimal oder sogar dreimal pro Woche vor der Haustür sauber macht: Alle zahlen dafür den gleichen Betrag. Die Kosten variieren lediglich aufgrund der Ausmaße des entsprechenden Grundstücks. Damit werden die Nassauer ungleich behandelt. Deshalb muss die Satzung, die Grundlage für die Gebührenerhebung ist, geändert werden. Eine erste Kalkulation der Kosten hat zudem ergeben, dass es für einen Teil der Anlieger künftig teurer werden wird.

Von Carlo Rosenkranz Lesezeit: 3 Minuten