Archivierter Artikel vom 17.08.2022, 12:09 Uhr
Bad Ems

Geldspende: Bürgerstiftung unterstützt Arbeit der Tafel in Bad Ems

Die Bürgerstiftung Bad Ems unterstützt die Aktivitäten der Bad Emser Tafel bereits seit einigen Jahren. Diesmal wurden 1500 Euro für das soziale Engagement überreicht, geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Ehrenamtliche Helfer der Emser Tafel freuen sich über eine Spende von 1500 Euro von der Bürgerstiftung Bad Ems.
Ehrenamtliche Helfer der Emser Tafel freuen sich über eine Spende von 1500 Euro von der Bürgerstiftung Bad Ems.
Foto: Bürgerstiftung

Mit dem Geld soll die Arbeit der Tafel für hilfsbedürftige Menschen in der Stadt Bad Ems gefördert und gesichert werden. Damit habe die Bürgerstiftung zum wiederholten Mal die soziale Arbeit der Bad Emser Tafel unterstützt.

Die Bad Emser Tafel unterstützt zurzeit circa 200 hilfsbedürftige Menschen in der Stadt. Die Zahl der Hilfsbedürftigen sei in den vergangenen Jahren und insbesondere in der Corona-Krise kontinuierlich angestiegen. Für die Bürgerstiftung Bad Ems war es daher ein Herzensanliegen, die notwendigen Aktivitäten der Bad Emser Tafel zu unterstützen.

Die Bad Emser Tafel versorgt hilfsbedürftige Menschen aller Altersgruppen zusätzlich mit Lebensmitteln. Dabei muss die Emser Tafel einen erheblichen logistischen Aufwand betreiben. Das Einsammeln von Lebensmittelspenden, die Lagerung und schließlich die gerechte Verteilung auf bedürftige Menschen ist sehr zeitaufwendig und arbeitsintensiv.

Während der Corona-Krise sind zudem zusätzliche Hygienemaßnahmen notwendig geworden, die auch das Budget stark belastet haben. Hinzu kommen in diesem Jahr die starken Preissteigerungen bei Lebensmitteln. Die Inflation belastet viele finanziell schwache Menschen und erhöht auch die Kosten für die Tafeln. Durch den Krieg in der Ukraine wird die Not noch deutlich verschärft. Das alles könne nur bewältigt werden, weil eine große Gruppe engagierter Ehrenamtlicher unentgeltlich anpackt, die gespendeten Lebensmittel einsammelt und dann an die Bedürftigen verteilt.

Die Bad Emser Tafel ist bei ihrer Tätigkeit dauerhaft auf Spenden und Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. Stiftungsrat und Stiftungsvorstand der Bürgerstiftung Bad Ems hatten sich deshalb dazu entschlossen, die Organisation erneut mit einem Zuschuss von 1500 Euro zu unterstützen. Für die Stiftung, so der Vorstandsvorsitzende Wilhelm Augst, sei es wichtig, die Aktivitäten der Bad Emser Tafel zu fördern.

Die Bürgerstiftung sei sich sicher, dass die Spende sinnvoll angelegt sei und den bedürftigen Menschen in der Stadt Bad Ems unbürokratisch zugutekomme. Die Bürgerstiftung rufe daher erneut alle Einwohner der Stadt Bad Ems auf, dieses Engagement auch künftig tatkräftig mit Spenden zu unterstützen. Dies könne auch mit einer zweckgebundenen Spende an die Bürgerstiftung geschehen, die dann uneingeschränkt an die Tafel weitergeleitet werde.

Bei der Übergabe des Spendenschecks konnte sich der Vorstand der Bürgerstiftung auch über die Entwicklungen bei der Emser Tafel informieren. Marion Moll von der Tafel erläuterte nochmals die zusätzlichen Maßnahmen im Rahmen der Corona-Krise und die Belastungen durch die steigende Inflation. Diese mussten zusätzlich von den Ehrenamtlern bewältigt werden, deren Engagement nach wie vor groß sei. red

Infos zur Bürgerstiftung: Telefon 02603/126 70, oder bei Geschäftsführerin Anny Neusen, Telefon 02603/3577.