Dausenau

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Auto muss Flugdrohne in Dausenau ausweichen

Zu einem nicht alltäglichen Fall sucht die Bad Emser Polizei Zeugen. Dabei geht es um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr – und zwar durch eine Flugdrohne.

Foto: pixabay/Symbolfoto

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 12 Uhr in der Gemeindestraße „Im Hamm“ in Dausenau. Demnach hat ein bislang unbekannter Mann eine Flugdrohne zunächst über die Bahngleise in der Nähe des Bahnhofs in Dausenau geflogen.

Im Anschluss wurde das Fluggefährt über die Gemeindestraße „Im Hamm“ und benachbarte Grundstücke gesteuert. Der Fahrer eines hellbraunen Autos musste laut Polizei aufgrund der tieffliegenden Drohne stark abbremsen und sogar ausweichen, um eine Kollision zu verhindern.

Die Polizeiinspektion Bad Ems bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung und fragt:

  • Wer war zum Tatzeitpunkt mit seinem Pkw in der Gemeindestraße „Im Hamm“ in Dausenau unterwegs und musste vor der Flugdrohne stark abbremsen?
  • Wer kann Hinweise zu dem unbekannten männlichen Täter geben?

Hinweise an die zuständige Polizei Bad Ems, E-Mail an pibadems@polizei.rlp.de oder Telefon 02603/9700.