Lahnstein

Für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine: Stadt Lahnstein sucht Wohnraum

Die Stadtverwaltung sucht in Lahnstein Wohnraum für Ukrainer, die aufgrund des Krieges aus ihrem Land flüchten mussten.

Lesezeit: 1 Minute
Foto: dpa/Symbolfoto

Haus- und Wohnungseigentümer, die Wohnraum für Flüchtlinge aus der Ukraine zur Verfügung stellen möchten, werden gebeten, sich beim Fachbereich „Bildung, Soziales und Sport“ mit Thomas Schneider in Verbindung zu setzen, Telefon 02621/914.306 oder per E-Mail an t.schneider@lahnstein.de

Hilfebedürftige Flüchtlinge, die nun in Lahnstein ihren tatsächlichen Aufenthalt haben, können zur Sicherstellung ihres Lebensunterhaltes beim Sozialamt in der Bahnhofstraße 49 a entsprechende Anträge stellen, heißt es weiterhin in einer Pressemitteilung der Stadt.

Hilfsgüter werden gesammelt

Hilfsgüter können über die Junge Bühne Lahnstein in Kooperation mit dem Deutsch-Ukrainischen Verein Rhein-Dnipro gespendet werden. Abgabemöglichkeiten sind am heutigen Donnerstag, 3. März, von 15.30 bis 20 Uhr auf dem Schulhof des Johannes-Gymnasiums sowie am morgigen Freitag, 4. März, von 13 bis 18 Uhr im „Schallraum“ in Koblenz-Ehrenbreitstein (Am Markt 215). Es werden ausschließlich die folgenden Artikel gesammelt:

Schlafutensilien

  • neue Schlafsäcke
  • Isomatten (auch gebraucht)
  • neue Decken und Kissen

Medizinische Versorgung

  • Erste-Hilfe-Kästen
  • Alkoholtücher
  • Ambroxol-Hustensaft
  • Baldrian
  • Fenistil-Tropfen oder Gel
  • Einmalhandschuhe
  • Ibuprofen
  • Nasivin
  • Pflaster
  • Verbandsmaterial
  • Thermometer

Babybedarf

  • ungeöffnete Windelpakete
  • ungeöffnete Babymilchpakete
  • trinkfertige Babymilch
  • ungeöffnete Feuchttücher
  • neue Babycreme
  • ungeöffnete Babynahrung

Spezielle medizinische Produkte

  • „Drehkreuz“ oder westliches Analogen (über 300 Stück)
  • Individuelles Fünf-Zoll-Verbandpaket (ab 300 Stück)
  • Bauchpflaster (300 Stück)
  • Pneumothorax-Nadeln
  • Nasopharynxtubus 300
  • Fünf-Meter-elastische-Bandage
  • Gentaxan
  • Celox-A
  • Spritzen 2 ml, 5 ml, 10 ml
  • schmerzlindernde Mittel
  • Tourniquet-Gurt
  • Nurofen/Kinder
  • Oflaxcin/Tropfen 0,3 Prozent
  • Fentanyl solution for injecetion 0,05 mg/ml -2,0
  • Dekompressionsnadeln
  • Bluttransfusionssets

Wer finanziell helfen möchte, kann über das Konto des Deutschen Roten Kreuzes für die betroffene Bevölkerung spenden: IBAN DE63.3702.0500.0005.0233 07, Stichwort: Nothilfe Ukraine

Archivierter Artikel vom 03.03.2022, 07:42 Uhr