Archivierter Artikel vom 17.11.2018, 06:00 Uhr
Plus
Nastätten

Frieden: Eine Botschaft in vielen Sprachen

In Nastätten wird der Volkstrauertag am morgigen Sonntag auf ganz besondere Weise begangen: Acht Schülerinnen und Schüler der Nicolaus-August-Otto-Schule werden das Totengedenken in verschiedenen Sprachen vorlesen. Die Idee kam von Stadtbürgermeister Joachim Rzeniecki. „Wir wenden uns gegen Gewalt in jeglicher Form“, sagt Rzeniecki mit Blick auf die Gedenkveranstaltung, „da gilt es, auch Jugendliche dafür zu gewinnen.“ Daher hat er nicht nur die Jugendfeuerwehr eingeladen, die teilnehmen wird. Der Stadtchef hat kurzerhand bei der Integrierten Gesamtschule (IGS) angefragt, ob Schüler sich bei dem kulturübergreifenden Projekt beteiligen möchten.

Cordula Sailer Lesezeit: 3 Minuten