Lahnstein

Freie Wähler im Kreis wollen hoch hinaus

Rhein-Lahn. Am 26. Mai entscheiden die Wahlberechtigten des Rhein-Lahn-Kreises über die künftige Zusammensetzung des Kreistages. Aktuell sitzen mit SPD (17 Sitze), CDU (14), den Grünen (3), der FDP (1), den Linken (1) und der AfD (2) sechs Parteien in dem Gremium. Dazu hat mit den Freien Wählern (FWG) ein Verein vier Sitze im Kreistag. Wenige Wochen vor der Kommunalwahl hat die FWG quasi Konkurrenz aus dem eigenen Lager bekommen: Denn die Freien Wähler (FW) Rhein-Lahn treten mit einer eigenen Liste an. An der Spitze steht mit Lennart Siefert jemand, der die Kommunalpolitik in Lahnstein in den vergangenen Jahren mit der Unabhängigen Liste (ULL) kräftig durcheinandergewirbelt hat – und ähnliche Fußstapfen nun auf Kreisebene hinterlassen möchte.

Tobias Lui Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net