Archivierter Artikel vom 12.05.2011, 17:25 Uhr
Plus
Lahnstein

Forstamtsleiter: Wenn es nicht regnet, werden Teile des Waldes gesperrt

Trockenheit und sommerliche Temperaturen lassen die Feuergefahr auch in den Wäldern des Rhein-Lahn-Kreises steigen. „Die Lage ist so, dass wir uns Sorgen machen müssen“, kommentieren Wehrleiter Klaus Gitzen von der Freiwilligen Feuerwehr Lahnstein und Forstamtsleiter Leo Cremer die augenblickliche Situation. Neu sei, dass schon so früh im Jahr eine hohe Waldbrandgefahr herrscht. Seit Februar hat es in Rheinland- Pfalz viel zu wenig geregnet. „Wir hoffen, dass die angekündigten Gewitter, verteilt über längere Zeit, möglichst viel Niederschlag bringen. Kleine Platzregen können nicht viel ausrichten, da der Boden so trocken ist, dass er das Wasser im Moment gar nicht aufnimmt“, sagt Forstamtsleiter Cremer.

Lesezeit: 2 Minuten