Archivierter Artikel vom 24.07.2020, 12:14 Uhr
Plus
Nastätten/Rhein-Lahn

Folgen des Waldsterbens: Sind unsere Grundwasserressourcen in Gefahr?

Das dritte Jahr in Folge herrscht Trockenheit, es fällt weniger Regen als sonst. Für den Wald hat die Dürre verheerende Folgen: Sie begünstigt etwa Schädlinge. Das lässt sich gerade sehr eindrücklich an der Borkenkäferplage beobachten, die ganze Fichtenbestände dahinrafft. Wenn der Wald stirbt, wirkt sich das auch auf die Trinkwasserressourcen aus. Eine bedrohliche Abwärtsspirale könnte einsetzen, wie Andreas Meyer, Leiter des Forstreviers Nastätten, unserer Zeitung erklärt.

Von Cordula Sailer Lesezeit: 3 Minuten
+ 4 weitere Artikel zum Thema