Plus
Rhein-Lahn

Fall des Schlachthofes Bayer zeigt: Deshalb haben es regionale Fleischproduzenten schwer

Es war ein Brief, der dem Landwirt und Viehalter Franz Menchen aus Nievern und vielen seiner Kollegen schon vor Wochen die Sorgenfalten auf die Stirn trieb. Ein Schreiben des Schlachthofes Bayer in Niederwallmenach, der für viele Landwirte in der Region Abnehmer für ihre Tiere ist. Ulrich Bayer teilt seinen Lieferanten darin mit, dass enorm gestiegene Nebenkosten den Schlachthof selbst in die Bredouille bringen. Ein Umstand, der für eine Kettenreaktion sorgt. Firma Bayer erklärt, wo das Problem liegt

Von Karin Kring Lesezeit: 5 Minuten