Archivierter Artikel vom 30.09.2010, 18:42 Uhr

„Eine Schule – ein Standort“: Schüler gehen auf die Barrikaden

Diez – Unhaltbare Raumprobleme an der Diezer Nicolaus-August-Otto-Schule. Das wollen die Schüler nicht länger hinnehmen. Eine große Demonstration drückt den Unmut darüber aus, dass ein Teil der Klassen ausgelagert werden soll.

Die Schüler der Nicolaus-August-Otto-Schule gehen auf die Straße. Ihr Ziel: Die Auslagerung einzelner Klassen verhindern.
Die Schüler der Nicolaus-August-Otto-Schule gehen auf die Straße. Ihr Ziel: Die Auslagerung einzelner Klassen verhindern.
Foto: Uli Pohl

Diez – Unhaltbare Raumprobleme an der Diezer Nicolaus-August-Otto-Schule. Das wollen die Schüler nicht länger hinnehmen. Eine große Demonstration drückt den Unmut darüber aus, dass ein Teil der Klassen ausgelagert werden soll. „Eine Schule – ein Standort“ lautet deshalb auch das Motto. Das zeigt Wirkung: Der Kreis gibt sich gesprächsbereit. Und Landrat Günter Kern lobte sogar das Engagement der Schüler.

Mehr lesen Sie in der Freitagausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung