Archivierter Artikel vom 26.08.2020, 12:12 Uhr
Plus
Kaub

Ein Schwimmbad am Rhein oder eine neue Verbindung zur Burg Pfalzgrafenstein? – Die Buga als Initialzündung und „Druckmittel“

Mit weiteren formalen Beschlüssen hat sich die Stadt Kaub zur Teilnahme an der Bundegartenschau 2029 bekannt. Die jüngste Sitzung des Stadtrates bot zugleich die Gelegenheit, mit dem Geschäftsführer der Buga gGmbH Rainer Zeimentz zu diskutieren. Der machte deutlich, dass nicht alle Wünsche ins Aufgabengebiet der Großveranstaltung fallen, aber dass die Bundesgartenschau ein „Druckmittel“ sein kann, um die Umsetzung und Vollendung von Projekten zu forcieren.

Von Thorsten Stötzer Lesezeit: 2 Minuten