Archivierter Artikel vom 28.01.2022, 11:49 Uhr
Rhein-Lahn

Die Corona-Lage im Rhein-Lahn-Kreis: Pandemie fordert 111. Todesopfer

Die Corona-Pandemie hat im Rhein-Lahn-Kreis ein weiteres Todesopfer gefordert. Das hat die Kreisverwaltung mitgeteilt. Verstorben ist demnach ein 91-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau. Er litt an Vorerkrankungen.

Foto: dpa/Symbolfoto

Die Zahl der aktuell Infizierten im Rhein-Lahn-Kreis liegt bei 2084 Fällen. Die Inzidenz für den Rhein-Lahn-Kreis beträgt 816,6 und beschreibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen. Die neuen Fälle stammen aus der Verbandsgemeinde (VG) Aar-Einrich (27), VG Bad Ems-Nassau (55), VG Diez (49), VG Loreley (19), VG Nastätten (13) und der Stadt Lahnstein (32).

Die aktuell Infizierten verteilen sich auf folgende Gebiete:

  • Aar-Einrich: 217
  • Bad Ems-Nassau: 610
  • Diez: 436
  • Lahnstein: 326
  • Loreley: 265
  • Nastätten: 230

Seit Corona-Beginn sind im Rhein-Lahn-Kreis zu verzeichnen:

  • Gesamtinfizierte: 9187
  • Verstorbene: 111
  • Genesene: 6992

Weitere Informationen: Corona-Hotline 02603/972.555 sowie E-Mail an: infektionsschutz@rhein-lahn.rlp.de