Archivierter Artikel vom 07.08.2014, 13:48 Uhr
Bad Ems

Dem Hund hinterher gesprungen: Feuerwehr rettet Frau aus der Lahn

Eine Frau war am Donnerstagmittag von der Insel Silberau in Bad Ems in die Lahn gesprungen und kam aus eigener Kraft nicht mehr heraus. Die Feuerwehr hat sie mit einer Leiter gerettet.

Die Spaziergängerin war laut Feuerwehr auf dem Rundweg um die Insel in Höhe des Stadions unterwegs. Ihr Hund sprang dort in den Fluss und kam von alleine nicht mehr heraus. Die Frau sprang ihm hinterher. Doch auch sie schaffte es nicht mehr die steile Böschung hinauf und musste am Rand stehend im kalten Wasser auf Hilfe warten.

Doch auch der zunächst herbeigerufene Rettungsdienst konnte sie nicht die rund 1,20 Meter hohe Böschung hochziehen. Die Feuerwehrmänner stellten schließlich eine Leiter an und brachten die Frau wieder ans Ufer.

Weil sie so lange im kalten Wasser stand, wurde sie vorsorglich in einer Klinik untersucht. Der Hund kam für kurze Zeit ins Tierheim, bis er wieder abgeholt werden konnte. aj