Archivierter Artikel vom 13.11.2020, 18:08 Uhr
Rhein-Lahn

Corona-Fall in Schule und Kita: Kindergartengruppe und Klasse in Quarantäne

Zwei weitere Bildungseinrichtungen im Kreis sind von Corona-Infektionen betroffen. Laut einer Mitteilung der Kreisverwaltung vom Freitag wurde in der Grundschule in Miehlen ein Schüler positiv auf Corona getestet. Der Schüler und die betroffene Klasse sind in Quarantäne. Einen Corona-Fall gibt es auch in der Kindertagesstätte Niederwallmenach. Dort ist ein Kind positiv auf Corona getestet worden, die komplette Kitagruppe steht unter Quarantäne.

Foto: dpa/Symbolfoto

Und so war die Corona-Lage am Freitag im Rhein-Lahn-Kreis: Die Zahl der aktuell Infizierten im Kreis lag bei 138 Fällen. Die neuen Fälle stammen aus der Verbandsgemeinde (VG) Bad Ems-Nassau (5), VG Diez (2), VG Loreley (3), VG Nastätten (4), VG Aar-Einrich (1) und der Stadt Lahnstein (2). Der Inzidenzwert (Infektionen pro 100.000 Einwohner) des Landes für den Rhein-Lahn-Kreis der vergangenen sieben Tage beträgt 85. Damit verbleibt der Rhein-Lahn-Kreis in der Warnstufe Rot.

Die aktuell Infizierten verteilen sich auf folgende Gebiete: Aar-Einrich (11), Bad Ems-Nassau (48), Diez (21), Lahnstein (22), Loreley (15) und Nastätten (21). Seit Ausbruch der Pandemie sind im Rhein-Lahn-Kreis insgesamt 596 Fälle zu verzeichnen, 450 Patienten gelten als genesen. Die Zahl der getesteten Personen betrug 13.745. Die Zahl der Menschen, die mit dem Virus verstorben sind, liegt im Rhein-Lahn-Kreis bei acht.