Lahnstein

CCO-Aktive voller Vorfreude auf Karneval: Empfang geriet zu großer Wiedersehensfeier

Es war wie eine große Wiedersehensfeier, die vor allem von der Vorfreude auf die jetzt beginnende Session bestimmt war. Endlich wieder Karneval feiern: Nach zweijähriger Pause, bedingt durch die Pandemie, konnte sich das Carnevals Comité Oberlahnstein erstmals wieder zu einem Empfang treffen. Darüber berichtet der Verein in einer Pressemitteilung.

Lesezeit: 3 Minuten
Erleichterung überall: Das Carnevals Comité Oberlahnstein konnte sich erstmals nach der Pandemie wieder zu einem Empfang treffen.
Erleichterung überall: Das Carnevals Comité Oberlahnstein konnte sich erstmals nach der Pandemie wieder zu einem Empfang treffen.
Foto: CCO

Mehr als 300 Aktive jeden Alters kamen im Foyer der Stadthalle zusammen und zeigten sich in allerbester Karnevalslaune. Zahlreiche Ehrungen standen auf dem Programm.

Was die Symbolik des diesjährigen CCO-Sessionsordens angeht, bleibt der Verein buchstäblich auf dem Teppich, denn das „Gesamtkunstwerk Stadthalle Lahnstein“ feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag –, und genau dieser bunte Teppich ist es, der der Lahnsteiner Stadthalle zu viel Beachtung über die Landesgrenzen hinaus verholfen hat. „Der Schöpfer dieses Kunstwerks, Otto Hajek, wäre sicher stolz, dass das CCO das Muster des Teppichs in den diesjährigen Sessionsorden integriert hat“, so Helmut Hohl. Und dieser Orden wurde beim Aktivenempfang vielfach vergeben.

Die Ehrentitelträger wie Ehrenelferratspräsident Willi Eisenbarth wurden hierbei ebenso bedacht wie die vielen, fast unsichtbaren Helfer im Hintergrund, darunter Klaus Wagner und Karin Prümm, aber auch die Vorstandsmitglieder, die nicht alle auch auf der Bühne aktiv, sondern eher im Hintergrund fleißig sind. Den Dank an Helmut Hohl, der bereits seit dem Jahr 1976 dem Vorstand angehört und sich deshalb Dienstältester nennen darf, überbrachte dann auch Elferratspräsident Markus Krapf mit gewählten Lobesworten.

Der Schöpfer dieses Kunstwerks, Otto Hajek, wäre sicher stolz.

Helmut Hohl zum Umstand, dass das CCO das Muster des Teppichs in den diesjährigen Sessionsorden integriert hat.

Markus Krapf wiederum feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum als Vorstandsmitglied. Die „Helau“-Rufe für die beiden kamen dann auch aus vollem Herzen, und Helmut Hohl griff gerne das Zitat eines Mainzer Karnevalisten auf: „Wir sollen nicht, nein, wir müssen in diesem Jahr Karneval feiern, denn wir brauchen in unserem Leben auch Licht und Freude, um Kraft für die Herausforderungen des Alltags zu tanken.“ Den begehrten CCO-Aktivenorden für drei Jahre „Aktivenschaft im Verein“ erhielten Daniel Tatzel, Timo Emmerich, Viet Vuong, Cerry Körner, Lina Krech, Antonia Biersch, Mia Guschel, Marie Jost, Katharina Kröll, Dana Raue, Lisa-Marie Schiffer, Sophie Back, Antonia König, Anna Meißle-Köfer und Vesna Metten.

Großartiges Helferteam

Manfred Radermacher, auch bekannt als „Mann vom Elften Kanal“, erhielt für sein 33-jähriges Engagement als Vorstandsmitglied mit Tätigkeiten wie Schriftführer, Zweiter Vorsitzender und Pressewart des CCO die RKK-Verdienstmedaille in Silber am Bande. Er ist neben Eva Bonn und Christina Kapp auch Redakteur der CCO-Vereinszeitung „Narrenkappe“, die schon seit 38 Jahren zweimal jährlich an alle Vereinsmitglieder verschickt wird. „Hinter dieser Arbeit steckt ein 13-köpfiges HelferInnenteam, das von Dietlinde Holzapfel geleitet wird und das sich auch über den Sessionsorden 2023 freuen durfte“, wird mitgeteilt.

Ein wichtiger Baustein für die Öffentlichkeitsarbeit des CCO ist auch stets das dicke Jahrbuch, das im Wesentlichen von Eva Bonn redaktionell und von Gerd Thomas technisch bearbeitet wird. Auch hierfür gab es als Dank den CCO-Sessionsorden. Breiten Raum nahen die Ehrungen für die Aktiven der einzelnen CCO-Gruppierungen ein. Bei den „CCO-Narren“ sind Rouven Wollweber, Lisa-Marie Samfass und Sabine Hohenbild seit elf Jahren aktiv und erhielten neben dem Sessionsorden auch ein Präsent.

Die CCO-Ehrenkappe erhielt Julian Kapp (rechts).
Die CCO-Ehrenkappe erhielt Julian Kapp (rechts).
Foto: CCO

Auch das Team der CCO-Gruppe „PiCCOlos“ leistet unverzichtbare Arbeit für den Verein. Klar, dass auch der CCO-Elferrat beim Aktivenempfang nicht fehlen durfte. „Endlich wieder in Präsenz, endlich wieder auf der Bühne“, freute sich Elferratspräsident Markus Krapf zusammen mit seinen „Jungs“ und seinem „kleinen Pendant“, Jugendelferratspräsident Jonas Dasbach, auf die kommenden gut 40 Tage bis zum Aschermittwoch und verlieh Orden.

Aber was wären Aktive wie der Elferrat ohne das tolle Team der Wagen- und Bühnenbauer? Zum Team gehören: Thomas Back, Ulrich Thörmer, Gerd Schwan, Marco Schwan, Volker Kalb, Oliver Halbig, Michael Guschel, Henrik Rohmann, Ralf Weinem, Boris Jäger, Thomas Sauereßig, Sven Thomas, Udo Ludwig, Norbert Purr und Stefan Bay.

Prunkstück Tanzsportabteilung

Unverzichtbar auf und hinter der Bühne ist das Bühnenhelferteam rund um Literat Benedikt Kadenbach. Zusammen mit Alexander Hohenbild, Volker und Marvin Werner und Jakob Müller wird er für einen geordneten Ablauf der CCO-Saalveranstaltungen sorgen. Auch das Romo-Team rund um Zugleiter Klaus Faßbender durfte sich über den Sessionsorden freuen, darunter auch einige Vertreter der „Blaulichtfamilie“ aus Feuerwehr, DRK und THW.

Der „ganze Stolz“ des CCO ist seit vielen Jahren die große Tanzsportabteilung, in der mehr als 100 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mitmachen. Ein bestens eingespielter Trainerinnenstab sorgt für einen reibungslosen Ablauf und gutes Gelingen der Tanz- und Showdarbietungen. Beim Empfang wurde das Team der Trainerinnen und Jubilarinnen unter den aktiven Tänzerinnen mit dem Sessionsorden und Jubiläumspräsenten ausgezeichnet.

Jasmin Kalb und Lisa Marie Nick sind hier seit 25 Jahren mit dabei. Für elf Jahre Aktivenschaft in der CCO-Tanzgarde wurden Vesna Metten, Sarah Müller und Hannah Barz geehrt. Beim Aktivenempfang konnte auch der diesjährige Prinzenstab vorgestellt werden. Das Geheimnis, wer denn die neuen Tollitäten sein werden, wird am morgigen Samstag, 21. Januar, bei der ersten Trockensitzung des CCO gelüftet. red

Archivierter Artikel vom 20.01.2023, 06:00 Uhr