Archivierter Artikel vom 18.05.2022, 11:11 Uhr
Rhein-Lahn

Buchsbäume wieder in Gefahr: Zünsler-Raupe frisst sich durch

Sie ist der Schrecken vieler Gartenliebhaber und Gärtner: die Raupe des Buchsbaumzünslers. Die Sorge vor dem Vielfraß ist begründet.

Die Raupe eines Buchsbaumzünslers (Cydalima perspectalis) kriecht durch einen Buchsbaum. Die Raupen können Schäden durch Kahlfraß an Buchsbaum verursachen.
Die Raupe eines Buchsbaumzünslers (Cydalima perspectalis) kriecht durch einen Buchsbaum. Die Raupen können Schäden durch Kahlfraß an Buchsbaum verursachen.
Foto: picture alliance/dpa | Peter Kneffel

Im Kreisgebiet häufen sich auch in diesem Jahr die Meldungen über den Befall von Buchsbäumen mit der grünen, schwarzgepunkteten Raupe des Buchsbaumzünslers„, schreibt die Kreisverwaltung in einer Pressemitteilung. Deshalb werden Maßnahmen getroffen.

Um eine weitere Verbreitung des Schädlings zu verhindern, bittet die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn um eine Anlieferung der befallenen Pflanzen und Pflanzenteile im Abfallwirtschaftszentrum Rhein-Lahn (AWZ) bei Singhofen.

Wichtig zu wissen: “Um eine Weiterverbreitung zu verhindern, ist die Entsorgung auf den Grünschnitt-Sammelplätzen und über die Biotonne im Rhein-Lahn-Kreis nicht gestattet", heißt es in der Meldung.

Mit der direkten Anlieferung in die Bioabfallbehandlungsanlage im AWZ sei gewährleistet, dass der Zünsler sicher abgetötet wird. Die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn bittet um eine telefonische Anmeldung der Anlieferung unter der Nummer 02604/960.662.

Die Behandlung kann dann umgehend veranlasst werden, und eine längere Lagerung der mit dem Buchsbaumzünsler befallenen Pflanzen wird vermieden. Von einer Eigenkompostierung im eigenen Garten rät die Abfallwirtschaft dringed ab, da der Kompost nicht überall warm genug wird, um die Schädlinge zu töten. Auch würde der Zünsler weitere Eier ablegen, was die Vermehrung des Schädlings fördert.

Die Anlieferung im AWZ ist zu folgenden Zeiten möglich:

  • Montag bis Donnertag von 8 bis 16 Uhr
  • Freitag von 8 bis 17 Uhr

Fragen zu diesem oder einem anderen Thema beantworten die Abfallwirtschaftsberater des Rhein-Lahn-Kreises telefonisch 02603/972 301 oder per E-Mail abfallwirtschaft@rhein-lahn.rlp.de