Archivierter Artikel vom 12.06.2019, 19:10 Uhr
Bad Ems

Brand in der Kurstadt: Deshalb übte die Feuerwehr in der Klinik

36 Einsatzkräfte, fünf Fahrzeuge – und ein paar Zuschauer: Es war ein ganz schöner Trubel, der am Mittwochabend in der Viktoriaallee in Bad Ems herrschte. Etwas Schlimmes ist allerdings nicht geschehen.

Die Feuerwehrleute trainierten in der Rehaklinik mitten in Bad Ems für den Ernstfall. Foto: Markus Eschenauer
Die Feuerwehrleute trainierten in der Rehaklinik mitten in Bad Ems für den Ernstfall.
Foto: Markus Eschenauer

Das, was in der Vamed Rehaklinik, bis vor Kurzem noch Helios, vor sich ging, war lediglich eine Übung. Immer wieder trainieren die Feuerwehrleute an Objekten wie diesem den Ernstfall, erklärt der Bad Emser Wehrführer Carsten Reifert. Auch Schulen, Kindergärten oder Altenheime stehen deshalb von Zeit zu Zeit auf dem Programm, „um die Gebäude kennenzulernen“. Durch die zahlreichen Menschen, die sich dort aufhalten, sei die Gefährdung besonders hoch.

Bei der Übung ging es darum, das Gebäude kennenzulernen.
Bei der Übung ging es darum, das Gebäude kennenzulernen.
Foto: Markus Eschenauer

Bei der Übung wurden die Patienten natürlich keinem Risiko ausgesetzt. Mitglieder der Jugendfeuerwehr mimten die Opfer. Dass es kein „echter“ Einsatz ist, erkennt man übrigens daran, dass die Wehrleute ohne Sirene und Blaulicht anfahren. Die Gefahr eines Unfalls sei dann nämlich wirklich zu hoch, sagt Reifert.

me