Archivierter Artikel vom 12.01.2011, 16:17 Uhr
Rhein-Lahn

Bislang keine Dioxin-Eier im Rhein-Lahn-Kreis

Der Dioxin-Skandal hat bislang offenbar den Rhein-Lahn-Kreis verschont. Die Kreisverwaltung teilte auf Anfrage mit, es seien bislang keine belasteten Eier aufgetaucht.

Beate Clausnitzer, Inhaberin eines Gefluegelhofs in Geisig, packt auf dem Wochenmarkt in Bad Ems Eier in einen Karton.
Beate Clausnitzer, Inhaberin eines Gefluegelhofs in Geisig, packt auf dem Wochenmarkt in Bad Ems Eier in einen Karton.
Foto: Carlo Rosenkranz

Zuletzt hatte der Kreis Kontrollen auf dem Wochenmarkt in Nastätten durchgeführt. Zudem hat die Verwaltung Kontakt zu rund 60 landwirtschaftlichen Betrieben im Kreis aufgenommen und Hinweise auf Vorsichtsmaßnahmen gegeben. Obwohl nachweislich kein Betrieb in der Region betroffen ist, besteht auf Seiten der Verbraucher eine gewisse Skepsis, die manchem Landwirt zusätzliche Arbeit verschafft. Was Erzeuger und Bauernverband sagen, lesen Sie am Donnerstag in der RLZ.