Archivierter Artikel vom 06.12.2017, 08:00 Uhr
Plus
Nastätten

Beitrag zur Energiewende: Hof Singhof hat eigenes Windrad

Die Aufbauarbeiten waren schon aus der Ferne zu sehen: Am Dienstag ist beim Bio-Hof Singhof in Nastätten eine Windkraftanlage aufgebaut worden. Inklusive der Rotorblätter kommt die Anlage auf eine Höhe von gut 48 Metern. Etwa 75 Prozent des Stroms, der auf dem Bauernhof benötigt wird, soll damit in Zukunft selbst erzeugt werden. „Das Ziel ist es, 55.000 bis 60.000 kWh Strom im Jahr zu erzeugen“, erklärt Landwirt Manfred Singhof.

Von Cordula Sailer Lesezeit: 1 Minuten