Archivierter Artikel vom 17.01.2022, 17:55 Uhr
VG Bad Ems-Nassau

Bei Fahrzeugkontrolle entdeckt: Polizei stellt 35 gefälschte Impfausweise sicher

Die Polizei hat 35 gefälschte Impfausweise mit Aufklebern vermeintlicher Corona-Impfstoffe samt Chargennummern im Auto eines 24-Jährigen aus der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau entdeckt. Das teilt das Landeskriminalamt (LKA) in Mainz auf Anfrage dieser Zeitung mit.

Von Carlo Rosenkranz

Foto: dpa/Symbolfoto

Zudem enthielten die Fälschungen abgestempelte und unterschriebene Eintragungen.

Wie das LKA weiter mitteilt, war der Mann in Hessen in eine Fahrzeugkontrolle geraten. Da sich der 24-Jährige der kontrollierenden Streife gegenüber zunehmend unkooperativer verhielt, wurden weitere Polizeikräfte zwecks der Festnahme des Mannes und der Durchsuchung seines Fahrzeugs hinzugezogen. Bei der Fahrzeugdurchsuchung fanden die Polizisten dann mehrere Blanko-Impfausweise mit Covid-19 Impfeinträgen auf und stellten diese sicher.

Am Sonntag wurde seine Wohnung auf Gesuch der hessischen Kollegen von Beamten der rheinland-pfälzischen Polizei durchsucht. Dort stießen die Beamten auf weitere vier gefälschte Impfausweise.

Der 24-Jährige muss sich nun in entsprechenden Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen des Verdachtes der Vorbereitung der Herstellung von unrichtigen Impfausweisen, verantworten.