Archivierter Artikel vom 17.11.2020, 17:30 Uhr
Plus
Lahnstein/Rhein-Lahn

Bahnunfall: Der Kreis setzt auf einen eigenen Gutachter

War die Entscheidung richtig und vertretbar, nach dem Bahnunglück von Niederlahnstein circa 90.000 Liter Diesel im Erdreich zu belassen? Und wer hat diese Entscheidung überhaupt getroffen? Diese Frage steht im Mittelpunkt vieler Diskussionen und Kommentare rund um den Ende August havarierten Güterzug mit 180.000 Liter ausgelaufenem Kraftstoff. Antworten soll ein vom Rhein-Lahn-Kreis beauftragter Gutachter geben.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 31 weitere Artikel zum Thema