Archivierter Artikel vom 23.02.2021, 20:15 Uhr
Plus
Bad Ems

Bad Ems entlastet das Gastgewerbe: Tourismusbeitrag wird auf Grundlage der Umsätze von 2020 berechnet

Nach diesem Corona-Jahr den Tourismusbeitrag erhöhen? Das könnte man als Vertreter der Stadt angesichts des gebeutelten Gastro- und Hotelgewerbes sicher nur schwer mit seinem Gewissen vereinbaren – auch wenn der Stadtsäckel noch so leer ist. Dementsprechend hat der Stadtrat Bad Ems nicht nur beschlossen, den Hebesatz für den Tourismusbeitrag nicht zu erhöhen. Der zu zahlende Beitrag wird außerdem nicht, wie gewöhnlich, nach dem Umsatz vom Vor-Vorjahr berechnet, also 2018, sondern es wird der aktuelle Umsatz von 2020 zugrunde gelegt.

Von Michaela Cetto Lesezeit: 1 Minuten