Archivierter Artikel vom 08.12.2016, 09:04 Uhr
Bad Ems

Autofahrer verschätzt sich: 59-Jährige auf Zebrastreifen erfasst

Er dachte, es passt, doch er hatte sich offenbar verschätzt. Ein Autofahrer hat mit seinem Pkw am Mittwochabend eine 59-Jährige auf einem Fußgängerüberweg erfasst.

Bei einem tragischen Unfall hat ein 16-Jähriger am Wochenende sein Leben verloren.
Bei einem tragischen Unfall hat ein 16-Jähriger am Wochenende sein Leben verloren.
Foto: dpa

Die Frau überquerte am Mittwoch gegen 17.05 Uhr am Fußgängerüberweg die Koblenzer Straße. Ein 58-jähriger Pkw-Fahrer fuhr gleichzeitig aus dem Kastellbad-Kreisel in die Koblenzer Straße ein. Laut Angaben der Polizei dachte zunächst, die Fußgängerin erreiche die andere Straßenseite, bis er an den Zebrastreifen gelangt. Das war jedoch nicht so.

Als der Mann versuchte, diese Fehleinschätzung mit einer Vollbremsung zu korrigieren, war es schon zu spät. Die Fußgängerin wurde vom rechten vorderen Kotflügel des Autos erfasst. Sie musste mit schweren Verletzungen an den Beinen in ein Krankenhaus gebracht werden.

  • Die Polizei bittet Zeugen des Unfalles, sich unter der Telefonnummer 02603/9700 zu melden.