Bad Ems

Autofahrer stirbt bei Unfall in Bad Ems: Landesstraße für Bergung drei Stunden gesperrt [Update]

Ein schwerer Autounfall hat sich am Freitagnachmittag in der Bad Emser Grabenstraße ereignet. Zur Bergung der oder des Fahrzeuginsassen wurde die Straße voll gesperrt.

Die Strecke zwischen Bad Ems und Kemmenau musste nach einem schweren Unfall voll gesperrt werden.
Die Strecke zwischen Bad Ems und Kemmenau musste nach einem schweren Unfall voll gesperrt werden.
Foto: Carlo Rosenkranz

Gegen 15.45 Uhr ist am Freitag ein Fahrzeug auf der Straße zwischen Kemmenau und Bad Ems schwer verunglückt. Ersten Angaben zufolge fuhr das Auto in der Spitzkehre oberhalb eines Reiterhofs unmittelbar vor dem Ortseingang Bad Ems in eine Felswand. Die Feuerwehr war mit schwerem Gerät im Einsatz, um den oder die Insassen aus dem Wrack zu befreien.

[Update, 19.19 Uhr:] Wie die Polizei am Abend mitteilt, ist der Autofahrer, ein 56 Jahre alter Mann aus Nordrhein-Westfalen, bei dem Unfall tödlich verletzt worden. Die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache dauern noch an. Die Landesstraße 327 war für circa drei Stunden voll gesperrt.

crz/jgm