Archivierter Artikel vom 22.11.2016, 17:11 Uhr
Misselberg

Auto brannte in Misselberg: Mutter und Tochter unversehrt

Ein Auto ist am Dienstagnachmittag in Misselberg ausgebrannt. Die Fahrerin und ihre Tochter konnten den Wagen unverletzt verlassen.

Ein Feuerwehrmann löscht den Innenraum des ausgebrannten Fahrzeugs in Misselberg. Die Frau und ihre Tochter, die damit auf dem Heimweg waren, blieben unverletzt.
Ein Feuerwehrmann löscht den Innenraum des ausgebrannten Fahrzeugs in Misselberg. Die Frau und ihre Tochter, die damit auf dem Heimweg waren, blieben unverletzt.
Foto: Carlo Rosenkranz

Die Frau hatte ihre Tochter von der Schule abgeholt und war mit dem Kind kaum hundert Meter vor zu Hause, als der Wagen im Motorraum Feuer fing. Die beiden konnten das Auto unverletzt verlassen, innerhalb kurzer Zeit stand der Citroën in Flammen. Die Vorderreifen schmolzen und die Windschutzscheibe zerbarst durch die Hitze.

Die Feuerwehreinheiten aus Sulzbach und Bergnassau-Scheuern trafen zuerst am Brandort ein und brachten das Feuer unter Kontrolle. Auch die Nassauer Wehr stieß dazu und unterstützte die Kameraden. Insgesamt waren 18 Brandbekämpfer im Einsatz, dazu ein Rettungswagen, der jedoch nicht gebraucht wurde.

Kurios: Die Familie hatte den Wagen erst am Vormittag aus einer Werkstatt abgeholt. Wenige Stunden später hatte er nur noch Schrottwert.

crz