Lahnstein

Asbestfasern im Schulgarten: Menschenkette soll verseuchte Scherben suchen

Der Fund sorgte Ende November für einige Aufregung im beschaulichen Friedrichssegen: Im zum Schulgarten der dortigen Grundschule angrenzenden Wäldchen tauchten kleine Schiefer- und Kunstschieferscherben auf, die entsorgt werden mussten, da sie Asbestfasern enthalten könnten. Nun steht fest, dass sie tatsächlich Asbest enthielten. Die Schulleitung reagiert mit einem Vorschlag: Mit einer Menschenkette soll das kleine Waldstück nach möglichen weiteren Platten durchsucht werden.

Tobias Lui Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net