Archivierter Artikel vom 12.09.2010, 13:33 Uhr
Singhofen

„Am Einrichdom is Mussig“

Ein Fest für Augen, Ohren und das Gemüt bescherte am Samstagabend der Heimatabend zum Auftakt des Singhofener Heimatfestes.

Singhofen. Ein Fest für Augen, Ohren und das Gemüt bescherte am Samstagabend der Heimatabend zum Auftakt des Singhofener Heimatfestes.

Der Heimatabend machte in diesem Jahr seinem Namen alle Ehre, wurde er doch fast ausschließlich von eigenen Künstlern gestaltet. Drei Stunden tolle Unterhaltung hatte Ortsbürgermeister Hans Schmid versprochen, bevor er das Mikrofon an Udo Hampl weitergab, dem es leicht fiel, gut gelaunt von einem Glanzpunkt zum nächsten überzuleiten. Zum „Aufwärmen“ überraschten die Programm-Macher mit „Olga Orange“ einer volksnah plaudernden Künstler(in), die von Tisch zu Tisch ihre Pointen ums Spiel der Geschlechter versprühte und damit laute Lacher erzeugte.

Mehr dazu lesen Sie in der Montagausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung.