Archivierter Artikel vom 23.02.2021, 17:00 Uhr
Rhein-Lahn

Aktuell sind 221 Personen mit Coronavirus infiziert: Inzidenz im Rhein-Lahn-Kreis bleibt kritisch

Die Kreisverwaltung hat die Zahlen der Infektionen in den beiden kritischen Bad Emser Kindertagesstätten am Dienstag aktualisiert. Im Zusammenhang mit der Kita Haus Maria Anna in Bad Ems sind es aktuell 26 infizierte Personen, davon 25 mit Mutation. Im Umfeld der Kita Play & Fun in Bad Ems sind aktuell 19 Personen mit dem Coronavirus infiziert, davon 18 mit Mutation. Weitere Testergebnisse stehen laut Verwaltung noch aus. Die Einrichtungen bleiben geschlossen – wie im Übrigen als Vorsichtsmaßnahme alle Kindertagesstätten der Kurstadt.

Foto: dpa/Symbolfoto
Die Zahl der aktuell Infizierten im Kreis liegt bei 221 Fällen. Die neu Infizierten stammen aus der Verbandsgemeinde (VG) Aar-Einrich (4), VG Diez (7), VG Nastätten (1) und der Stadt Lahnstein (1). Im Kreis wurde bei 3 weiteren infizierten Personen aus der VG Aar-Einrich und der VG Loreley eine Mutation festgestellt. Daraus ergibt sich eine Zahl von insgesamt 105 Mutationen im Kreis. Der Inzidenzwert (Infektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen) für den Rhein-Lahn-Kreis beträgt 77,7.

Die aktuell Infizierten verteilen sich auf folgende Gebiete: Aar-Einrich (19), Bad Ems-Nassau (98), Diez (29), Lahnstein (32), Loreley (27) und Nastätten (16). Seit Corona-Beginn sind im Kreis zu verzeichnen: 2597 Gesamtinfizierte, 88 Verstorbene, 2288 Genesene, 24.262 getestete Personen, 5548 Geimpfte.